Bunt gemischt: Programmierung, Blockchain, News, Problemlösungen

Gmail lebt doch, aber nur so halb

Gmail.com geht seit gestern bei mir nicht mehr aufzurufen. Ich bekomme eine Seite präsentiert, die mich darauf hinweist, dass ich doch bitte mail.google.com benutzen möge. Ich habe mich dadurch verschrecken lassen und gedacht, Google hätte Gmail.com für den Deutschen Zugang nun komplett gesperrt, doch wie es scheint, ist dies von Provider zu Provider unterschiedlich.
Wie es aussieht, geht die Domain Gmail.com bei Providern wie Arcor schon länger nicht mehr. Ich bin bei Alice (Hansenet) und mich hat es nun auch erwischt. Hoffentlich wird Alice die DNS-Einträge irgendwann von der hässlichen Textseite automatisch auf mail.google.com umleiten, dann muss ich nicht immer diese lange Domain eintippen. Was auch zu hoffen ist, dass ich weiterhin unter meiner gmail.com-Adresse erreichbar bin und nicht allen erklären muss, dass sie googlemail.com schreiben müssen.

1 Trackback

Trackback-URL für diesen Eintrag

  • *
    Ironischer Blog des Studenten Sebastian Flemig - Besuchermagnet 
    Gmail.com ist abgeschaltet worden!
    So sieht die Seite aus, die erklärt, dass Google die Domain Gmail.com nicht mehr nutzen darf.Gerade eben wollte ich meine E-Mails holen und besuchte wie gewohnt die gmail-Webseite. Dort empfängt mich nun aber folgender Text: In Deutschland können wir kei ...

1 Kommentar

Linear

  • *
    T.I.L.L.I.  
    hmhm, interessant!
    aber die DNS-Einträge verweisen schon auf mail.google.com, man landet auch dort nur im unterordner "gmail" -.-

    Bei mir ist es über Primacom also auch so. Aber keine Ahnung wie lange schon.

Kommentar schreiben

Pavatar, Gravatar, Favatar, Gravatar, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt