Bunt gemischt: Programmierung, Blockchain, News, Problemlösungen

EM 2008: Österreich - Deutschland, das "Achtelfinale"

Österreich gegen Deutschland - 0 : 1Ein schönes Spiel, ein beschauliches Spiel. Massenhaft Fehler bei der Ballannahme und beim Passspiel auf beiden Seiten. Zum Glück, denn wenn die eine Mannschaft patzte, woraus die andere einen Vorteil erringen konnte, so wurde der eben eroberte Ball gleich im hohen Bogen in die Tribüne, ein Spieler in den Boden oder ein Pass zum gegnerischen Spieler gejagt.
Der Schiedsrichter Manuel Mejuto González war in seinen Entscheidungen auch recht streitbar. Der strittigste Punkt war wohl das Foul von René Aufhauser gegen Lukas Podolski. Dieser schien ihn im Vorhinein zwar provoziert zu haben, trotzdem ließ Aufhauser sich dazu hinreißen, ihm die Hand gegen den Hals zu stoßen. Ich kann mich noch wage daran erinnern, dass das im Fall des Fouls von Bastian Schweinsteiger eine rote Karte für Schweinsteiger gab. Zumindest eine gelbe Karte wäre hier ebenfalls angemessen gewesen. Auch eine für meinen Geschmack überzogene Entscheidung war aufgrund einer verbalen Auseinandersetzung der Platzverweis der beiden Trainer Joachim Löw und Josef Hickersberger. Zumindest schön anzusehen war, dass diese sich, bevor sie den Platz verließen, die Hände reichten.
Held des Abends war wohl der endlich zurückgekehrte Michael Ballack, der in der 49. Minute einen Freistoß in einen Dampfhammer verwandelte und das lang ersehnte Tor für Deutschland holte.
Mario Gomez machte dagegen heute überhaupt keine gute Figur. Viele Fehlpässe und verpasste Torchancen gingen auf seine Kappe, besonders in der 4. Minute, als er allein vorm Tor stand und aus etwa einem Meter Entfernung nicht imstande war, den Ball ins Tor zu bringen.
Am Ende ist das 1:0 für Deutschland auf jeden Fall berechtigt. Auch, wenn die Deutschen am Ende immer mehr Fehler in der Abwehr begangen, besonders ausgeprägt im Mittelfeld, so war es ein spannendes Spiel mit vielen Szenen, die einen dazu bewegten, auf dem Sofa mit den Beinen zu zucken, damit der Ball in der Glotze endlich ins Tor findet.

1 Kommentar

Linear

  • *
    Blitzer vom Dienst  
    Ballack ist mit 120 km/h viel z schnell unterwegs gewesen. Marion Gomez hingegen war so lahm unterwegs, dass er zur Sicherheit des Spiels ausgemuster wurde (erreichte Richtgeschwindigket nicht). Auch sonst überzeugte die deutsche Elf durch ein konsequentes Tempolimit und ordnungsgemäßes Verhalten ohne Spannung. Wenn sie sich doch auch nur so auf unseren Straßen verhalten würde...

Kommentar schreiben

Pavatar, Gravatar, Favatar, Gravatar, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt